Orbis Novem

Projektteilnehmer: Georgia König Dieses Projekt basiert auf zwei anderen studentischen Arbeiten: Zum einen dem bereits im Sommersemester 2017 begonnenen iVR-HUD-Projekt, sowie einem weiteren studentischen Projekt der Hochschule Reutlingen – „Neue Welt 9“. Dabei handelt es sich um eine, über mehrere

Campuverse

Projektteilnehmer:  Anja Müller Dominik Müller Panagiotis Taxidis Aktuell arbeiten Studierende an einem Projekt, welches mit der Datenbrille HoloLens von Microsoft umgesetzt wird. Ziel soll sein, den Campus der Hochschule Reutlingen in Form von Low-Poly abstrakt zu modellieren und durch die

iVR-HUD

Projektteilnehmer: Benjamin Batt Claudiu Bräuer Georgia König Der Name des Projektes bezieht sich auf das Ziel des Projektes, ein interaktives Virtual Reality HUD. Dabei steht HUD für Head-up Display. Head-up Displays dürften besonders Gamern bekannt sein, werden im Folgenden jedoch

TUI my Child

Projektteilnehmer: Sinem Cicek Celik Elif Hizli Jasmin Profus Seit Beginn des Sommersemesters 2017 wird im VRLab-Team an einem Spiel für Kinder gearbeitet. Das Spiel mit einer Tangible User Interface soll soziale Kompetenz Teamfähigkeit bei Kindern früh ansetzten und diese fördern.

HTC Vive Virtual Canvas

Derzeit arbeiten digitale Illustratoren und Grafiker zumeist mit Grafiktablet/Bildschirm-Hybriden, wie dem Wacom Cintiq, welche mit hoher Präzision die Position, Neigung und den Druck eines Stylus vearbeiten können. Bilderstellungs-Software wie Adobe Photoshop, Paintshop Pro, Krita, etc., setzen die erhaltenen Eingabedaten so

Mixed Reality Szenengenerator

Damit Algorithmen konkrete Aufgaben in der echten Welt erfüllen können – wie beispielsweise das Steuern eines Fahrzeugs – müssen diese zuerst trainiert werden. Für das Training sind jedoch umfangreiche Daten nötig, welche zunächst beschafft werden müssen. Bei sicherheitskritischen Aufgaben wie

First Aid Recognition

Ziel dieses Projekts ist die Unterstützung von Erste-Hilfe-Leistungen durch den Notarzt. Das Projekt läuft auf den Smart Glasses „Vuzix M100“. Der Benutzer kann eine Gesichtserkennung vornehmen lassen. Durch eine Verknüpfung mit der Patientendatenbank erhält er nicht nur sehr schnell die

ANDSens

  Moderne Smartphones stellen dem Benutzer eine Vielzahl verschiedener Sensoren zur Verfügung. Diese Sensorelemente liefern z. B. Informationen über Position, Bewegung und Orientierung. Um diese Informationen auch in externen Anwendungen verwenden zu können, ermöglicht die ANDSens-Application einen TCP/IP basierten Zugriff

FoodUI

Das Ziel des Projekts FoodUI ist die Entwicklung einer Android Applikation, die automatisch Lebensmittel erkennt und zusätzliche Informationen zum jeweiligen Lebensmittel auf der Benutzeroberfläche einblendet. Dabei können über die Makronährstoffe hinaus auch interessante Hinweise zu den Stärken der Lebensmittel gegeben

Walk the Plank – reloaded

Virtual Reality bedeutet, am Computer digitale Welten zu erschaffen, die so realistisch wie möglich wirken. Das geht dabei weit über möglichst fotorealistische 3D-Grafik hinaus und bedeutet, dem Benutzer tatsächlich das Gefühl zu geben in einer anderen Welt zu sein. Dabei