Multi-Touch Anwendung

Das VRlab besitzt seit dem Wintersemester 2010/2011 über einen Multitouch-Tisch sowie einen Mulittouch-Cube. Beide Systeme wurden von Grund an im VRLab zusammengestellt. Bisherige Anwendungen bestehen nur aus Demo-Beispielen. Das Ziel einer Thesis wäre es bestehende Interaktionskonzepte mit diesen Multitouch-Systemen zu evaluieren und ein eigenes, auf die im VRLab vorhandenen Systeme abgestimmtes, Interaktionskonzept zu erarbeiten.

Hintergrund und Problemstellung

Das VRLab der Fakultät Informatik der Hochschule Reutlingen verfügt über einen Multi Touch (MT)Tisch, sowie einen Multi Touch Cube. Beide Systeme sind Rückprojektionssysteme, wobei der MT Tisch über eine vertikale Bildschirmfläche und der MT Cube über eine horizontale Bildschirmfläche verfügt. Die Multi-Touch-Funktionalität der Systeme wird unter Anwendung des Rear-Diffuse-Illumination-Ansatzes realisiert. Hinter der Projektionsfläche angebrachte IR-LEDs leuchten hierbei den Innenraum des MT Geräts möglichst homogen aus. Eine Kamera erfasst mittels eines eingebauten IR-Bandpassfilters nur das von den Fingern diffus reflektierte IR-Licht und erkennt daraus eine Berührung der Projektionsfläche. Diese Berührungen werden mit Hilfe der Trackingsoftware Community Core Vision verfolgt und können als Eingabesignale an MT Anwendungen weitergeleitet werden. Bisher wurde im VRLab das Multitouch Framework MT4J verwendet um Beispielanwendungen zu entwickeln.

Herausfordernd bei der Entwicklung von Anwendungen für, beispielsweise den MT Cube, ist die Interaktion mittels Gestensteuerung. Durch MT4J werden einige Gesten, wie eine Lasso-Geste zur Selektion mehrerer grafischer Elemente oder Zoom- und Drehgesten für die Manipulation von Objekten bereitgestellt. In wie weit diese Gesten zur benutzerfreundlichen Interaktion am MT Cube geeignet sind, oder ob weitere Gesten besser geeignet sind ist unklar.

Aufgabenstellung

An dieser Stelle setzt die ausgeschriebene Thesis an: Es soll ein Interaktionskonzept zur Objektselektion und -manipulation mittels der bestehenden und selbst implementierter Gesten entwickelt werden. Dafür soll zunächst eine Testanwendung entwickelt werden, die die Evaluation der Benutzerfreundlichkeit verschiedener Interaktionsmöglichkeiten erlaubt. In einem zweiten Schritt sollen geeignete Test durchgeführt werden auf deren Basis ein Interaktionskonzept entwickelt werden kann. Die Arbeit soll im Wesentlichen die folgenden Punkte beinhalten:

  • Literaturrecherche zu bestehenden Interaktionsmöglichkeiten
  • Literaturrecherche Usability
  • Implementierung der notwendigen Gesten
  • Implementierung einer Testanwendung
  • Usability Evaluation der Gesten
  • Entwicklung eines Interaktionskonzepts

Wir bieten:

  • Eine interessante und aktuelle Themenstellung sowie ein interessantes Projektumfeld
  • Vielfältige Aufgaben von der Implementierung über die Evaluation bis hin zur Konzeptentwicklung
  • Moderne Hardwareausstattung
  • Netter und freundlicher Kontakt zu den Projektmitgliedern sowie eine gute Unterstützung

Anforderungen:

  • Fähigkeit zum selbstständigen und strukturierten Arbeiten
  • Gute Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Interesse an Gestensteuerung und interaktiven Systemen
  • Interesse an Usability sowie Programmierkenntnisse (Java)