MTT Transfer

Im VRLab existieren derzeit drei Multi-TouchGeräte, die im Rahmen des Masterprojekts entwickelt wurden. Bisher boten diese Geräte keinerlei Schnittstellen für einen einfachen Datenaustausch zwischen mehreren Benutzern. So entstand die Idee, eine Anwendung zu entwickeln, die es ermöglichen soll, Bilder von Smartphones auf diese Geräte übertragen zu können. Benutzern soll es möglich sein, eigene Bilder als auch Bilder anderer Benutzer auf der Multi-Touch-Oberfläche zu Betrachten und diese teilen zu können. Der Fokus lag zum einen auf einem schnellen, unkomplizierten Verbindungsaufbau und zum anderen auf einem selbsterklärenden Oberflächen- und Interaktionsdesign.

MTT Transfer besteht aus drei Teilen: Die App, von der die Bilder ausgewählt und gesendet werden, die Touch-Oberfläche, auf der die Bilder angezeigt, bewegt und zurück ans Smartphone übertragen werden sowie den Server, der zwischen beiden Komponenten vermittelt.

Touch-Oberfläche

Die Touch-Oberfläche stellt die grafische Benutzerschnittstelle auf dem Multitouch-Gerät dar. Alle Bilder, die von der App gesendet werden, werden hier dargestellt. Die Oberfläche stellt Zugangspunkte für bis zu vier Benutzer bereit. An diesen Zugangspunkten kann sich ein Anwender mit Hilfe der Android-App über NFC an der Oberfläche anmelden. Ist er angemeldet, kann er Bilder an das Interface senden und Bilder von anderen Benutzern empfangen.

Die Bilder können über gängige Multitouch-Gesten in der Größe verändert, gedreht und bewegt werden, um sie so aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Einzelne Bilder können über eine Schaltfläche wieder vom Tisch entfernt werden. Jeder Benutzer hat zudem die Möglichkeit die von ihm gesendeten Bilder kurzzeitig aus- und später wieder einzublenden, um die Übersicht auf dem Tisch zu erhöhen sowie die Bilder komplett zu entfernen, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

App

Die Android-App stellt den individuellen Zugang zu den persönlichen Bildern jedes Benutzers dar. Sie wird auf privaten Smartphones installiert und bietet die Möglichkeit gezielt Bilder an den Multitouch-Tisch zu senden. Prinzipiell ist hierzu keine dedizierte App notwendig und es kann auf Standard-Funktionen des Betriebssystems Android zurückgegriffen werden, um Bilder mittels Bluetooth an einen PC zu senden. Hierzu muss der Nutzer jedoch eine Bilder-App starten und das Kontextmenü nutzen um eine Bluetooth-Nachricht zu senden. Selbst wenn die Verbindung zuvor automatisiert aufgebaut werden könnte, was nicht der Fall ist, ist dies wenig intuitiv und fordert von Nutzer die Kenntnis über den Versand von Bildern per Bluetooth.

Die wesentlichen Aufgaben der App sind das Ansehen der Bilder, die sich auf dem Smartphone befinden, das Senden dieser Bilder an den im nächsten Abschnitt beschriebenen Server und das Empfangen von Bildern vom Server. Zusätzlich wird über die App die Verbindung und der Nutzer verwaltet, indem dieser mit einem individuellen Namen und einer frei wählbaren Farbe am Server eingeloggt und ausgeloggt wird. Die App ist außerdem darauf ausgelegt, NFC-Tags eines bestimmten Formates auszulesen und daraufhin automatisiert eine Verbindung aufbauen zu können.

Server

Der Server ist für den bidirektionalen Datenaustausch zuständig und stellt das Bindeglied zwischen Android-App und Touch-Interface dar. Der Aufbau entspricht hierbei einer klassischen Client-Server Architektur. Der Server ist durch seinen eigenständigen Aufbau beliebig erweiterbar und wiederverwendbar, so dass dieser auch für andere Anwendungsszenarien einsetzbar ist.